Startseite    Aktuelles    Veranstaltungen     Rückblicke    der Bürgerkreis    Kontakt    Impressum    Datenschutz   

Lieteraturseminar im März und April 2019 mit Dr.Bielemeier

Neben der Spur - literarische Außenseiter und ihre Werke

Es gibt Schriftsteller, die sind mit ihrem Werk zu wahren Mythen geworden, symbolisieren Epochen, wurden zum Vorbild für Autorengenerationen. Und es gibt diese anderen Schriftsteller: genial, aber von ihren Zeitgenossen nicht (an)erkannt; literarische Paradiesvögel, die sich in ihrem Werk jeder Einordnung widersetzen; Schriftsteller, die bis heute ein Rätsel geblieben sind. In den "Literarischen Abenden im Frühjahr" möchte der Referent, Dr. Günter Bielemeier, vier deutsche literarische Außenseiter des 20. Jahrhunderts vorstellen:

Wolfgang Hildesheimer, Schriftsteller, Maler, bildender künstler, gehört zu den kritischsten und vielseitigsten Köpfen der deutschsprachigen Literaturlandschaft der Nachkriegszeit.
Lena Christ stammte aus ärmlichsten Verhältnissen. Ihre autobiographisch geprägte Romane und Erzählungen stellen auf unnachahmlich drastische und authentische Art das Leben der armen Landbevölkerung des südöstlichen Oberbayerns.
B. Traven gehört zu den ewigen Geheimnissen der Literaturgeschichte. Bis heute gibt es viele Hypothesen wer sich hinter dem mysteriösen Autor sozialkritischer Abenteuerromane verbirgt.
Albert Vigoleis Thelen ist der wohl am meisten verkannte Autor der Nachkriegszeit. Sein literarisches Werk besticht vor allem durch seine Wortgewalt und seinen ebenso geistreichen wie humorvollen Stil.

Die Veranstaltungen finden statt montags um 19.30 Uhr im Stadteilladen "baum 20" in der Baumkirchner Str. 20. Der Besuch ist kostenlos, und man darf gern auch nur zu einzelnen Abenden kommen.

Termine:
25.3.: Wolfgang Hildesheimer: "Lieblose Legenden"
01.4.: Lena Christ: Aus den "Lausdirndlgeschichten" und "Liebesgeschichten"
08.4.: B. Traven: "Das Totenschiff"
15.4.: A.V. Thelen: "Die Insel des zweiten Gesichts"